Lappland Lappland

Motorrad-Touren in Lappland und nördlich des Polarkreises

  • Lappland ist eine Landschaft im äußersten Norden von Skandinavien. Die genaue Abgrenzung des sich über Norwegen, Schweden, Finnland bis Russland ziehenden Gebietes wird häufig unterschiedlich gezogen. Auch spricht man vereinfacht von Lappland einfach als dem nördlich des Polarkreises liegenden Teil von Skandinavien.

    Legt man die größte Definition für die Ausdehnung von Lappland zugrunde, so leben auf dem Gebiet knapp 2,3 Millionen Menschen - auf einer Fläche, die größer ist, als die der Bundesrepublik Deutschland. In dem also nur dünn besiedelten Gebiet findet man vor allem eines - grenzenlose und unberührte Natur. Vorherrschend sind die weitläufigen Fichten- und Kiefernwälder, die der kalt-gemäßigt bis subpolaren Landschaft ihren unverwechselbaren Charakter verleihen. Die Fauna Lapplands ist dagegen sehr viel umfangreicher. Neben den bekannten Rentieren und Elchen findet man hier auch Lemminge, Braunbären sowie viele seltene Vogelarten. Raubtiere wie Wolf oder Luchs sind dagegen eher selten geworden.

    Die länderübergreifenden Nationalparks und Naturschutzgebiete bilden im Zusammenhang den größten Naturschutzkomplex ganz Europas. In Analogie zum fernen Alaska bezeichnet man Lappland daher auch zutreffend als "Europas letzte Wildnis - The final frontier". Bei uns bekannt ist Lappland vor allem durch die leuchtend blaue Tracht (mit bunten Streifen) seiner Ureinwohner, der Samen. Bei uns häufig als "Lappen" bezeichnet, prägen sie trotz ihrer kleinen Zahl bis heute Kultur, Geschichte und vor allem die Außenwirkung dieses nördlichsten Teils Europas.

    Zu den bedeutenden Regionen und Sehenswürdigkeiten von Lappland zählen:
    • Laponia (Weltnaturerbe und Weltkulturerbe)
    • Nationalpark Sarek
    • Inarisee
    • Lemmenjoki-Nationalpark